Aktuell

Auch 2019 gibt es wieder intensive und anregende Veranstaltungen, die sich auf unser Jahresthema „Vom Sinn und Unsinn unserer Gefühle“ beziehen.  Zu den Vorträgen, Tageskursen, Wochenendkursen oder Meditationen laden wir Interessierte ganz herzlich ein! Veranstaltungen in unserem Zentrum 2019 zum Herunterladen

Auf dieser Seite werden aktuelle Veranstaltungen ausführlicher vorgestellt. Gerne beantworten wir zusätzliche Fragen unter unserer E-mail Adresse: info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de 

IM FEBRUAR

„….Besonders hilfreich für die Verstorbenen und für ihre Angehörigen ist es, die Tschenresi-Praxis auszuführen, falls möglich zusammen mit anderen Praktizierenden, wobei wir stellvertretend für die Verstorbenen auch Lichter, Blumen, etc. darbringen können. Dabei ist es unerheblich, ob die Verstorbenen eine nähere Verbindung zum Dharma hatten oder nicht – die Tschenresi-Praxis ist universell und erreicht alle Wesen gleichermaßen.“ Gendün Rinpoche

PRAXIS FÜR VERSTORBENE
Sonntag, 17.2.   10:00 – ca. 11:00

An diesem Sonntagmorgen wollen wir die Tschenresi Praxis (mit besonderen Schwerpunkten) rezitieren und die entstehende heilsame Energie besonders denen widmen, die gestorben sind.
Wer mag, kann gerne Blumen oder Kerzen zur Praxis mitbringen, wie es Gendün Rinpoche empfohlen hat.

Es ist auch möglich, die Namen von Verstorbenen für die Praxis zu schicken: info@buddhistische-meditationsgruppe- darmstadt.de

Die Praxis ist natürlich nicht nur für Buddhisten, sondern es sind alle willkommen, die sich angesprochen fühlen.

Lama Sherab Palmo

Bitte bis Donnerstag, den 14. Februar 2019, anmelden: info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de

Lama Sherab Palmo

Öffentlicher Vortrag  Freitag, 22.2. um 19:00

„Meditationsmethoden im tibetischen Buddhismus“

Der Buddha hat uns einen Reichtum an Kontemplationen und Meditationen hinterlassen, die im Laufe der Jahrtausende nicht nur bewahrt, sondern auch weiterentwickelt wurden. In Tibet ist dieser Schatz zur Blüte gelangt und hat viele große Meisterinnen und Meister hervorgebracht. Die Methoden umfassen u.a., spezielle Körperübungen, Sitzmeditation auf den Atem, Visualisation und Mantrarezitation in diesem Vortrag wird ein Überblick darüber gegeben und es werden gezielte Beispiele vorgestellt.

Der Vortrag am Freitagabend kann separat besucht werden.

Kostenbeitrag: € 5.- Spenden erbeten


Am Samstag, 23.2. um 14.00 Uhr, findet eine Zufluchtszeremonie statt. Unabhängig von der Teilnahme am Kurs, besteht die Möglichkeit bei Lama Sherab Zuflucht zu nehmen. Bitte dazu anmelden:
info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de


„Meditation und Bewegung“
Tibetisches Heilyoga (Kum Nye)

Wochenendkurs: SA 23. 2.
10:00 – 12.30 Uhr anschließend gemeinsames Mittagessen (Selbstversorgung)
14.30 – 17.00 Uhr

SO 24.2.   10:00 – 12:30 Uhr
Anmeldung

Körper und Geist sind eng verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Mit den sanften, achtsamen Körperübungen des tibetischen Heilyoga (Kum Nye), die sehr langsam ausgeführt werden, entsteht eine intensive Körperwahrnehmung. Dadurch können sich Spannungen und Blockaden geistiger wie körperlicher Art auf einer tiefen Ebene lösen. Es entsteht ein Gefühl von Leichtigkeit und Offenheit. Heilungsprozesse werden angeregt und auch durch das Singen heilender Klänge (Mantren) weiter gefördert. Für Meditierende ist diese Art des Yoga besonders hilfreich, um die Meditationspraxis zu vertiefen. Der Kurs ist auch für AnfängerInnen geeignet.

Empfehlung: Kostenbeitrag für Mitglieder 40 Euro, für Nicht-Mitglieder 60 Euro. Spende nach individuellen Möglichkeiten. Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen.

IM MÄRZ

Lama Gelek Dirk Frettlöh

Bitte bis Donnerstag, den 21. Februar, anmelden per Mail an info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de

 

Öffentlicher Vortrag mit

Lama Gelek Dirk

Freitag, den 1. März 2019, 19.00 Uhr
„Umgang mit belastenden Gefühlen im Alltag“

Wir müssen uns in unserem Leben mit vielen Gefühlen auseinandersetzen. Der Konflikt mit belastenden Gefühlen wie Angst und Wut macht uns das Leben schwer. Es gibt einfache Möglichkeiten, diese Gefühle besser zu verstehen und zu entspannen und gar auf dem Weg zu einem sinnvollen Leben zu nutzen.


Tageskurs: Praktische Einführung in die Arbeit mit den belastenden Emotionen

Samstag, den 2. März 2019
11.00 – 12.30 Uhr
Anschließend gemeinsames Mittagessen (Selbstversorgung) möglich.
14.00 – 17.30 Uhr

Wir werden an diesem Wochenende uns den verschiedenen Gefühlen und emotionalen Stimmungen widmen – untersuchen was sie sind, wieso sie unser Leben so stark bestimmen. Wenn wir verstehen, was sie sind, können wir einen bewussten Umgang damit kultivieren. Welche Gefühle machen Sinn zu fördern – wie komme ich zugleich aus dem unsinnigen Rad der Verstrickung mit diesen verwirrten Zuständen heraus? Wir werden also studieren, kontemplieren und auch zusammen meditieren.

Empfehlung: Kostenbeitrag für Mitglieder 30 Euro, für Nicht-Mitglieder 40 Euro. Spende nach individuellen Möglichkeiten. Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen.

Einführungsveranstaltung zu den Angeboten in unserem Zentrum
Sie interessieren sich für Meditation und die Angebote unseres Zentrums? Dann empfehlen wir, eine unserer Einführungsveranstaltungen zu besuchen. Dort bekommen Sie Anregungen, wie man leicht in eine entspannte Meditation hineinfindet und Schwierigkeiten vermeidet […]
Weiterlesen
IM APRIL

Drubla Viktor Römer

Bitte bis Donnerstag, den 28. März, anmelden per Mail an info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de

Studium und Praxis der Tschenresi-Meditation
Tageskurs mit Drubla Viktor Römer
Samstag, den 6. April 2019
11.00 – 12.30 Uhr
Anschließend gemeinsames Mittagessen (Selbstversorgung) möglich.
14.00 – 17.00 Uhr

Wir werden gemeinsam die Meditation auf den Buddha des Mitgefühls (Tschenresi) kennenlernen und vertiefen. Dazu werden wir uns mit verschiedenen Aspekten der Praxis beschäftigen: Meditation, Studium und Austausch. Als Praxistext, benutzen wir die Tschenresi-Meditation und Rezitation. Für das Studium werden wir uns mit dem Text von Patrul Rinpoche „Herzjuwel der Erwachten“ auseinandersetzen. Dieser Text vermittelt nicht nur ein allgemeines Verständnis der Lehre Buddhas, sondern widmet sich ganz besonders dem Mantra von Tschenresi „Om Mani Padme Hung“. Es sind alle herzlich willkommen, Anfänger und Fortgeschrittene.
Empfehlung: Kostenbeitrag für Mitglieder 30 Euro, für Nicht-Mitglieder 40 Euro. Spende nach individuellen Möglichkeiten. Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen.
Februar 2019