Aktuell

Auch 2019 gibt es wieder intensive und anregende Veranstaltungen, die sich auf unser Jahresthema „Vom Sinn und Unsinn unserer Gefühle“ beziehen.  Zu den Vorträgen, Tageskursen, Wochenendkursen oder Meditationen laden wir Interessierte ganz herzlich ein! Veranstaltungen in unserem Zentrum 2019 zum Herunterladen

Auf dieser Seite werden aktuelle Veranstaltungen ausführlicher vorgestellt. Gerne beantworten wir zusätzliche Fragen unter unserer E-mail Adresse: info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de 

IM APRIL

Vom Freitag, 19.4. – Sonntag, 28.4.

 ist unser Meditationsraum wegen Renovierung geschlossen. Die Meditationsgruppen fallen in dieser Zeit aus. Der Seminarbetrieb läuft weiter.

IM MAI
 

Stille Meditation am Freitagvormittag

Freitags: 10.5. und 24.5.
10:00 – 11:00 Uhr
Offene Gruppe für Liebhaber*innen der Stillen Meditation, auch mit der Möglichkeit zur Gehmeditation. Interessierte sind herzlich willkommen.

Lamas Gerd u. Lama Kerstin

Tages-Retreat mit Lama Kerstin und Lama Gerd

Samstag, 4.5. 2019 11:00 – 12:30 Uhr 14:30 – 17:00 Uhr

Mittagspause / gemeinsames Mittagessen ist im Zentrum möglich (Mitbringbuffet)

Auf mehrfachen Wunsch bieten wir ein Tages-Retreat an. Wir üben vor allem die stille Meditation und die Meditation der Herzensgüte. Dabei können Meditationsanleitungen helfen, tiefer in die Meditationspraxis und in die dazu nötige Entspannung hineinzukommen. Außerdem gibt es die Gelegenheit, Fragen zur Praxis zu stellen und Unklarheiten zu klären, die zu Hause in der Praxis oder beim Meditieren an diesem Tag auftauchen. Wir werden also viel meditieren und uns nach Bedarf austauschen.

Am Tages-Retreat kann jede(r) teilnehmen, auch wenn bisher kein Kurs besucht wurde.

Empfehlung: Kostenbeitrag für Mitglieder 30 Euro, für Nicht-Mitglieder 40 Euro. Spende nach individuellen Möglichkeiten. Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen.

 


Lama Tsültrim Wangmo

Bitte bis Donnerstag, den 2. Mai, anmelden per Mail an unsere Mailadresse

Das Bekenntnis vor den 35 Buddhas – eine Praxis zur Reinigung
 unheilsamer Handlungen und Schleier  

Tageskurs von Lama Tsültrim Wangmo

Samstag, den 11. Mai 2019
11.00 – 12.30 Uhr
Anschließend gemeinsames Mittagessen (Selbstversorgung) möglich.
14.30 – 17.30 Uhr

Mit dem Sutra des Bereinigens von Verfehlungen auf dem Weg des Bodhisattvas, hat der Buddha aus Mitgefühl eine Methode gelehrt, die besonders für uns Bodhisattva-Lehrlinge geeignet ist. Dabei werden die negativen Handlungen, die die Schleier verursachen und unsere Wahrnehmung trüben, gelüftet. Durch das Auflösen der karmischen Verdunkelungen und Gewohnheitsmuster befreien wir unser Potential, die Buddha Natur, damit wir mit Freude und Leichtigkeit zum Wohle der Anderen wirken können. Es gibt viele Methoden, um Fehlverhalten zu bereinigen. Hier wird der Prozess begleitet von Verbeugungen und dem Rezitieren der Namen der 35 Buddhas. Dazu wird es weitere Erklärungen während des Praxistages geben.
Erklärungen zur Sichtweise, Übungen und Austausch werden sich abwechseln. Der Kurs ist sehr für Neugierige und Anfänger geeignet.

Empfehlung: Kostenbeitrag für Mitglieder 30 Euro, für Nicht-Mitglieder 40 Euro. Spende nach individuellen Möglichkeiten. Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen.

Einführungsveranstaltung zu den Angeboten in unserem Zentrum
Sie interessieren sich für Meditation und die Angebote unseres Zentrums? Dann empfehlen wir, eine unserer Einführungsveranstaltungen zu besuchen.
Dort bekommen Sie Anregungen, wie man leicht in eine entspannte Meditation hineinfindet und Schwierigkeiten vermeidet.
Wir geben Hinweise, wie sich Ruhe und Gelassenheit in alltägliche Situationen übertragen lassen und wie Liebe und Mitgefühl für uns und andere wachsen können.
Wir stellen Ihnen die verschiedenen Arten der Meditation vor, die Sie in unserem Zentrum kennenlernen können und auch die Lehrer und Lehrerinnen, die uns inspirieren.
Und natürlich beantworten wir gerne die Fragen, die Sie selbst mitbringen….

 im Seminarraum des Buddhistischen Meditationszentrums

Der Vortrag stellt die Frage, inwieweit der Buddhismus auch als eine ökologische Philosophie und Praxis gedacht und gelebt werden kann. Auf den ersten Blick scheint es viele Verbindungen zwischen umweltethischen Gedanken und der buddhistischen Lehre zu geben; auch sind in den vergangenen Jahren Initiativen entstanden, die im Rahmen eines engagierten Verständnisses den Buddhismus explizit mit Klimaschutz und anderen ökologischen und gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit verbinden. Diese augenfälligen Parallelen und Projekte werden zunächst präsentiert und dann aber im zweiten Schritt den Zweifeln und Kritiken gegenübergestellt, die aus einer traditionellen buddhistischen Sicht an den neuen Diskursen zum ökologischen Buddhismus geübt werden. Final zieht Schäfer Schlussfolgerungen und macht Vorschläge für eine ökosoziale und spirituelle Lebenspraxis im Sinne eines gesellschaftsbezogenen, westlichen Verständnisses des Buddhismus. 

Empfehlung: 5,00 EUR ; Spenden erbeten

Prof. Dr. Torsten Schäfer ist Journalist und Hochschullehrer mit einem Arbeitsschwerpunkt in der Nachhaltigkeitsvermittlung und Umweltberichterstattung. In diesem Kontext befasst er sich mit umweltethischen und naturphilosophischen Fragestellungen. Schäfer ist verheiratet, Vater von drei Kindern und als praktizierender Buddhist seit drei Jahren im Darmstädter Zentrum aktiv.

 

Vesakhfest – gemeinsame Feier im Zentrum

18.Mai 2019  15.00 – 18.00 Uhr

Das Vesakh-Fest ist ein Sinnbild der Möglichkeit unserer eigenen Erleuchtung.

Mit diesem Fest, das überall in der buddhistischen Welt begangen wird, feiern wir die Geburt und die Erleuchtung des Buddha, sein Leben und sein Sterben, aber wichtiger ist es, dieses Fest als Erinnerung an unser eigenes Potential zu nutzen.

 

 

April 2019