Aktuelle Informationen

Zur Zeit  gibt es regelmäßige Treffen im Zentrum und einige Online-Veranstaltungen.
Im Zentrum: die wöchentlichen Meditationsgruppen Montag- und Mittwochabend und ab Dienstag, 12.10. Dienstagsnachmittag, donnerstags wird eine Tschenresi-Praxis angeboten und alle 14-Tage freitags vormittags Stille Meditation. Wir bitten Neuinteresierte, sich anzumelden  info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de   Veranstaltungen mit Meditationslehrer*innen finden im Zentrum statt. Siehe geplante Veranstaltungen 2021 im Kalender.

Nach wie vor gibt es monatlich 1 Meditation per Zoom:

Herzsutra mit Abwehr von Hindernissen /Online Rezitation 
 Dienstag, 2. November 2021         19:00 -20:00 Uhr online
Dienstag, 7. Dezember 2021         19:00 -20:00 Uhr online

 

Gemeinsames Mitverfolgen des Audiostreams von Lama Yeshe Sangmo und Lama Lodrö per Zoom.
Durch die Online-Technik können wir von zu Hause aus, gemeinsam die Rezitation von Lama Yeshe und Lama Lodrö hören und mitrezitieren.   Ich freue mich auf die Online-Treffen und auf die „gemeinsamen“ Rezitationen.   
Ulrike                                                                                 

Oktober

 Veranstaltungen:

Lama Sherab Palmo:   Samstag, 16.10.   Online Zoom -Tageskurs
Machik Labdrön Vertiefungskurs II
Interessent*innen, die am Tages – Kurs teilnehmen möchten, sollten mindestens die buddhistische Zuflucht erhalten haben.

Samstag, 16.10.2021 von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Bitte bis Donnerstag, den 14.Oktober 2021, anmelden per Mail an info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de

Machik Labdrön, eine der einflussreichsten Meditationslehrerinnen in Tibet, wurde besonders bekannt durch die von ihr entwickelte Chödpraxis. In diesem Kurs beschäftigen wir uns sowohl mit ihrer sehr spannenden Lebensgeschichte, als auch ihren Unterweisungen, die auf den Prajnaparamitalehren und der Mahamudrasichtweise beruhen.
Den Rahmen des Kurses bildet der Guru-Yoga auf Machik Labdrön, eine kurze inspirierende Praxis, die auch ausführlich erklärt wird. 
Empfohlener Spendenbeitrag, für Mitglieder 25,00 €, für Nicht-Mitglieder 30,00 €. Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen. Wir bitten um zeitnahe Überweisung der Spende.
Bankverbindung: Buddhistische Meditationsgruppe Darmstadt KTT e.V.,
Postbank Frankfurt, IBAN: DE 70 5001 0060 0668 5686 08

Fritz Besant:     Sonntag. 24.10. Praxistag „Stille Meditation und Zuflucht“

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Freundinnen des Buddhistischen Meditationszentrums Darmstadt,

Wieder einmal möchte ich Euch einladen zu einem Praxistag ‚Stille Meditation und Zuflucht‘, und zwar am
Sonntag, 24. Oktober 2021 Wir beginnen am Sonntag um 11:00 und hören um 17:00 auf. Circa zwischen 13:00 und 14:30 ist Mittagspause.

Auch diesmal werden wir die stille Meditation mit der Praxis der Zufluchtnahme verbinden.
Der Kern der Zuflucht ist wunderbar einfach und immer zugänglich: Wir können jederzeit innehalten und uns voller Vertrauen in die grundlegende Offenheit und Klarheit des Geistes entspannen. In der digitalen Sprache spricht man von einem Reset, oder Neustart, und wie dort können wir im Anschluss mit klarem Kopf und freudigem Herzen weitermachen.
Neben dem spontanen und ‚informellem‘ Eintauchen in eine vertrauende Geisteshaltung hat der tibetische Buddhismus Praktiken entwickelt, die uns mit körperlichen Übungen, Visualisierungen und Mantren unterstützen.
Für diese Praxis wird es neben der stillen Meditation Raum geben und -wenn gewünscht- die grundlegenden Erklärungen.
Wir üben meist in Phasen von dreimal 15 Minuten. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich über das Erfahrene auszutauschen und Fragen zu besprechen.
Ihr könnt entweder am Vormittag oder am Nachmittag kommen oder den ganzen Tag, -was euer Zeitguthaben eben so hergibt.
Und wie heißt es so schön: ‚Vorkenntnisse sind nicht erforderlich‘ (manchmal sind sie sogar hin- derlich!)

Ich freue mich, wenn wir zusammen etwas Zeit verbringen.

Fritz aus der Mittwochsgruppe

Bitte anmelden unter     info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de

Die Teilnahme am Praxistag ist frei. Wie immer sind Spenden für den Erhalt des Zentrums erwünscht.

Praxis für Verstorbene

Sonntag, 31. Oktober 2021 um 10:00
im Buddhistischen Meditationszentrum KTT
in Darmstadt, Adelungstr.41

An diesem Sonntagmorgen wollen wir eine Tschenresi Praxis rezitieren und die entstehende heilsame Energie besonders denen widmen, die gestorben sind.
Wer mag, kann gerne Blumen oder Kerzen zur Praxis mitbringen, wie es Gendün Rinpoche empfohlen hat.

Wer nicht selbst dabei sein kann, kann mir die Namen schicken über info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de.

Für die Praxis sind alle willkommen, die sich von dieser Idee angesprochen fühlen.
Ulrike

„….Besonders hilfreich für die Verstorbenen und für ihre Angehörigen ist es, die Tschenresi-Praxis auszuführen, falls möglich zusammen mit anderen Praktizierenden, wobei wir stellvertretend für die Verstorbenen auch Lichter, Blumen, etc. darbringen können. Dabei ist es unerheblich, ob die Verstorbenen eine nähere Verbindung zum Dharma hatten oder nicht – die Tschenresi-Praxis ist universell und erreicht alle Wesen gleichermaßen.“ Gendün Rinpoche

Aktuelles zu den Meditationsterminen im Oktober/November

Meditation am Vormittag-14tägig, 10:00 – 11:00 Uhr     Stille Meditation/Shine
Termine: 8.10.//22.10. November: 5.11.//19.11 Dezember: 3.12.//17.12.

Bitte anmelden : info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de

Mit kurzen Impulsen für Körper und Geist beginnen wir diese gemeinsame Stunde der Stille. Nach ca. 20 min gibt es die Möglichkeit zur Gehmeditation, d.h. sich Üben in Achtsamkeit beim Gehen. Auch während des Gehens schweigen wir. Es schließt sich weiteres Sitzen in Stille an. Eine gemeinsame Rezitation bildet den Abschluss. Fragen oder kurzer Austausch sind immer möglich.
Mitzubringen ist nichts…, vielleicht außer Offenheit für das, was sich zeigen wird.
So ist diese Meditationsgruppe gut geeignet für Neuinteressierte und solche, die schon viel Erfahrung im Meditieren haben.
Neuinteressierte bitten wir, sich wegen einer kurzen Einführung anzumelden.
Viele finden es schön, die Woche mit einem bewussten Innehalten zu beschließen oder so ins Wochenende zu starten.
Wenn Sie das Zentrum oder die Gruppe zum ersten Mal besuchen möchten, können Sie sich auch gerne unter Kontakt melden, wir finden dann Zeit für eine kurze Einführung.

Meditation am Dienstagspätnachmittag,  ab 12. Oktober       17:00 – 18:30
Je nach Zusammensetzung der Gruppe üben wir tibetische Meditationsformen wie Tschenresi oder Grüne Tara, Rezitieren das Herzsutra oder beschäftigen uns mit grundlegenden Übungen. Für Fragen und Austausch ist immer Zeit. Dieses Meditationstreffen ist sehr gut für Neuinteressierte und auch für Gutgeübte geeignet.



Wir freuen uns auf die gemeinsamen Treffen, Ulrike und die Dienstagsgruppe

November

Lama Drubtscho            „Was bedeutet Zuflucht im buddhistischen Kontext?“

Freitag, 5.November   19:00 Uhr
Öffentlicher Vortrag „Die buddhistische Zuflucht – eine klare Ausrichtung auf innere Freiheit und nachhaltiges Glück

Kostenbeitrag: 5,00 €   Spenden erbeten


Wochendkurs:     „Was bedeutet Zuflucht im buddhistischen Kontext?“
Samstag: 6.11.    10:00 – 12:30 Uhr         Mittagspause 14:30 – 17:00 Uhr
Sonntag: 7.11.     10:00 – 12:30 Uhr  

Zuflucht – Die klare Ausrichtung: In unserem Leben werden wir immer wieder von Ängsten, Unsicherheiten und Schwierigkeiten belastet. Wir würden dem gerne entkommen, aber vollständig und endgültig gelingt es uns nie. Unsere Vergangenheit belastet uns, die Zukunft fürchten wir, ebenso Alter, Krankheit, Tod und Verlust. Zu versuchen, all diese Schwierigkeiten und Probleme einzeln zu bewältigten ist eine Sisyphusaufgabe, denn kaum ist ein Problem bewältigt, taucht schon das nächste auf. Oder zumindest fürchten wir uns davor und können deshalb nicht wirklich entspannen. Buddha zeigt uns einen Weg auf, durch den wir die Grundursache aller Schwierigkeiten und Probleme ein für alle Mal beseitigen können. Indem wir uns klar auf diesen Weg ausrichten, bekommen wir Schutz und Zuflucht vor all diesencWidrigkeiten und entwickeln innere Freiheit und nachhaltiges Glück.

Bitte Anmeldung bis Donnerstag, den 28. Oktober, per Mail an info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de oder per Eintrag in die Liste im Zentrum.

Empfehlung: Kostenbeitrag für Mitglieder 40 Euro, für Nicht-Mitglieder 60 Euro. Spende nach individuellen Möglichkeiten. Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen.

Ein Tag zu Lodjong mit Drubla Viktor Römer im Zentrum:

Innere Qualitäten als Basis unserer Praxis

Schwerpunkt: Relativer und letztendlicher Erleuchtungsgeist in der Praxis des Geistestrainings (Lodjong).
Samstag, 20.11.2021    11:00 – 13:00 und 14:30 – 16:30 

Die Praxis des Lodjongs (Geistestrainings) ist ein alltagsbezogener und praktischer Zugang zu unserem inneren Reichtum. Wenn wir uns mit dem Lodjong vertraut machen, kommen wir in Kontakt mit den Paramitas, unserem Geist innewohnende Qualitäten und natürlich-spontanen Offenheit.
Mit der bewussten Annahme aller Lebenssituationen, die im Vordergrund des Lodjongs steht, wird jede Erfahrung zu einer Inspiration und Quelle inneren Reichtums.
Unterweisungen wechseln sich mit Meditationen ab, auch Fragen werden gerne beantwortet.
Dieser Tag ist eine Fortführung des Online Kurses im Februar 2021, kann aber auch als Einstieg in das Thema Lodjong (Geistestraining) genutzt werden.

Anmeldung: bis zum Donnerstag, Mittwoch, 17.11. , info@buddhistische-meditationsgruppe-darmstadt.de 
Empfehlung: Kostenbeitrag für Mitglieder 30 Euro, für Nicht-Mitglieder 40 Euro. Spende nach individuellen Möglichkeiten. 
Finanzielle Engpässe sollten kein Grund sein, nicht teilzunehmen. Wir tun unsererseits unser Bestes, eine Teilnahme zu ermöglichen.

Viktor Römer lebte fünfzehn Jahre im Kloster Kündröl Püntsok Ling (Frankreich), wo er sich dem Studium der buddhistischen Philosophie und der Praxis der Meditation widmete. Während dieser Zeit verbrachte er 13 Jahre in traditionellen Klausuren, wo er die Übertragung der Karma Kagyü Schule des Tibetischen Buddhismus erhielt und praktizierte. Jetzt lebt Viktor mit seiner Frau in Deutschland, wo er neben dem Berufsalltag Meditation unterrichtet und kurze Klausuren anleitet. 

Wegen des großen Abstands zwischen den Sitzplätzen müssen sich die Teilehmer*innen per mail für die Gruppenmeditation anmelden . Wir haben ein Hygienekonzept erstellt, das hier gelesen oder heruntergeladen werden kann.
Karmapa Thaye Dorje hat in seiner Nachricht zum Coronavirus gesagt, dass wir alle – ohne Nervosität oder Panik – die erforderlichen Vorsichts- und Präventivmaßnahmen ergreifen und Tschenresig praktizieren sollen.

Wir wünschen euch allen, Gesundheit, Freude und immer wieder ein Entspannen in den Schutz der Zuflucht von Buddha, Dharma und Sangha.

Euer Vorstand

Spenden sind willkommen. Wir verschicken auch Spendenquittungen.
Bankverbindung:
Buddhistische Meditationsgruppe Darmstadt
IBAN: DE70 5001 0060 0668 5686 08
BIC: PBNKDEFF
aktualisiert 14.10.2021